Freitag, 1. Januar 2016

Hello 2016: Die Sache mit den guten Vorsätzen... und ein Kuschelmonster :-)

Hallo ihr Lieben und erstmal ein frohes, neues Jahr 2016!
Ich hoffe, dass ihr gestern alle gut "gerutscht" seid.
Wir waren bei Freunden eingeladen und sind ziemlich entspannt bei Raclette, Rotwein und Bleigießen durch die Silvesternacht gekommen. Überraschenderweise wurde es spät :-).

Das sollte mich heute aber nicht davon abhalten, mit euch nochmal einen letzten Blick auf meine to-do-Liste vom vergangenen Jahr zu werfen und mein letztes "Werk" aus 2015 zu präsentieren.
DSC_0922

Ich maaaaag es :-)... Aber hierzu später mehr. 

Wer hier schon etwas länger mitliest, kennt nämlich noch meine kleine to-do-Liste aus dem letzten Jahr. Einer der ersten Posts, die ich überhaupt veröffentlicht habe. Zur Erinnerung, damals hatte ich folgende Wünsche an mein "kreatives" Jahr 2015:
Selber machen:
  •  große Yoga-Tasche nach dem Schnitt "El Grande" von Farbenmix (naja, fast... Yogatasche ja, aber über Umwege... hier geht's zum Post)
  •  kleines Täschchen für die Yoga-Klasse(die Einzelteile liegen immer noch hier rum... passiert ist rein gar nichts... :-( )
  •  mein erster Hoodie nach dem Schnitt "Pauline" von MiouMiou (Jaaaa :-) Erinnert ihr euch? Im Sommer waren bei mir "Jerseywochen" :-) Allerdings habe ich hier noch zwei weitere Stoffsätze liegen, die gerne mit dem Schnitt vernäht werden würden... )
  •  insgesamt den Umgang mit Jersey lernen(siehe oben!)
  •  der tolle Mantel aus der BurdaStyle 3/2014... Material und abgepauster Schnitt liegen schon seit fast einem Jahr in der Ecke... *schäm*(Puhhhh... das ist jetzt aber peinlich... der ein oder andere mag sich erinnern, dass ich tastächlich angefangen habe... aber nichts desto trotz hängt er immer noch ohne Ärmel hinter der Tür :-(. )
  •  Kissenbezüge für Couch und Sessel(Japp... habe ich hier zwar nie gezeigt - aber ist tatsächlich passiert :-) )
  •  richtig patchworken/quilten lernen(Unter der Annahme, dass man hier wahrscheinlich niemals auslernt - habe ich immerhin schonmal angefangen - und Blut geleckt :-) )
  • Loop aus "Filigran" von Zitron fertig Stricken(Sagen wir mal, dass ich vor ein paar Wochen immerhin mal wieder die Stricknadeln in der Hand hatte :-) )

Heim und Garten:
  •  endlich Bilder an die Wände!(Jaaaa, ein Tag vor Weihnachten ist das auch endlich passiert *froi*)
  •  Ikea-Hack: Ich will ein Küchenbüffet!(Steht weiterhin auf meiner Wunschliste... aber weit hinter dem ein oder anderen "must have" hinten an)
  •  Nähplatz dringend optimieren! (Hierzu ist der passende Post schon in Planung :-) )(Passiert ist "noch" nichts... Aber aus der CraftingCave wird in den nächsten Monaten auf jeden Fall ein kombinierter Näh- und Arbeitsplatz. Beruflich bedingt ;-) )
Ich habe mal zwischen den Zeilen vermerkt, was tatsächlich daraus geworden ist. Spannend *grins*!
Die Dinge, die vermeintlich zu kurz gekommen sind, mussten für andere Sachen zurückstecken. Ich durfte an meinen ersten Probenähen teilnehmen und bin auf die Ergebnisse mächtig stolz.
Im Sommer wurde es hier zwangsläufig ruhiger, weil unser relativ großer und junger Garten seine Aufmerksamkeit forderte. Und beruflich war ich im ganzen Jahr auch insgesamt 12 Wochen unterwegs. Da blieb eben doch das ein oder andere liegen.
Hattet ihr auch so eine "Liste"? Wie weit seid ihr damit gekommen?

Aber jetzt zu dem netten, kleinen Kuschelmonster, dass diese Woche noch meiner Nadel entsprungen ist:

Eine Freundin hat vor ein paar Wochen Nachwuchs bekommen und wer mich kennt weiß, dass es für die kleinen Würmchen ausschließlich Selbstgenähtes von mir gibt. Ich mag das einfach lieber, es hat so für mich etwas viel persönlicheres als einfach ins Geschäft zu gehen und "irgendetwas" zu kaufen. Aber das gilt ja im Prinzip für jedes Geschenk, dass man selbst macht. So richtig mit Herzblut und so... :-)

Jedenfalls bin ich auf Facebook über den Blog von Muckelie gestoßen (die an dem Tag übrigens ebenfalls ihren ersten Bloggeburtstag gefeiert hat - an dieser Stelle auch nochmal herzlichen Glückwunsch :-)). Zur Feier des Tages gab es bei ihr ein ziemlich süßes Freebook - das "Ein-Aug-Monster". Schaut es euch an, ladet es runter, näht es nach - es ist einfach zum knuddeln *verliebtist*. Ich wusste sofort, dass ich daraus was für den kleinen Mann machen wollte. 
Den Schnitt gibt es in zwei Größen. Da ich für einen Säugling nähen wollte, habe ich mich für die kleinere entschieden. In den Nähbeispielen wurde sie häufig als Spieluhr oder Waschlappen genäht. Da der Schnitt viel kreativen Freiraum lässt, habe ich mich für eine Lösung als "Wärmekissen" entscheiden. Im Übrigen eine tolle Möglichkeit, mal die eigene Restekiste zu durchforsten :-):

DSC_0916
Nur ein kleiner Teil der möglichen Schnitteile... diverse Ohren und Applikationen stehen zur Verfügung.

DSC_0917
Ich sage ja, der Schnitt ist perfekt zur Resteverwertung :-)

DSC_0918
Und dank der ganzen Applikationen kann ich mich weiter mit den Fähigkeiten meiner neuen Emma auseinandersetzen :-)...

DSC_0919

DSC_0920
Vor diesem Monster kann doch niemand Angst haben, oder?

Für die Füllung nehme ich ja gerne die guten alten Schwedenkissen. 
Damit das Monster am Ende auch optional als Wärmekissen genutzt werden kann, habe ich ein separates Dinkelkissen angefertigt (zwei Rechtecke, zusammennähen, wenden, Dinkel rein, zunähen, fertig). 
Fertig sieht es dann so aus:

DSC_0925

DSC_0923
Ich hätte das Säckchen im Nachhinein doch noch ein Tucken größer nähen können, Platz war genug in der Tasche.

DSC_0924

DSC_0921
Mittlerweile ist es in seinem neuen Zuhause eingezogen und hilft hoffentlich erfolgreich gehen Bauchweh und Ähnliches :-)

Und damit geht's heute mal ab zu KiddiKram und SewMini.

Liebe Grüße, Yvi

IMG_20160101_003907

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen